download Postkarte heiße Steine

Anwendung 'Heisse Steine'Die Massage mit den heißen Steinen, auch Pohaku genannt, kommt aus
Hawai. Sie dauert 1 1/2 Stunden und ist eine sehr angenehme
Behandlung mit heißen Steinen und Griffen aus der dortigen traditionellen
Medizin. Hierbei werden die Meridiane des Körpers
gestärkt und wieder in den Fluss gebracht. Auf ausgewählte Stellen
werden die angewärmten Steine aufgelegt. Der Körper wird sanft
gedehnt und entspannt. Der Lymphfluss sowie die Durchblutung
wird verbessert, der Körper entstaut. Die Behandlung kann sowohl
als vorbeugende Maßnahme, zum Entspannen, als auch zur
Behandlung leichter körperlicher Beschwerden genutzt werden.

Man kann die Massage auch als Urform der BeHANDlung bezeichnen. Sie wirkt entspannend, schmerzlindernd, stabilisierend bei Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich, bei Bandscheibenschäden, Ischialgien und  kann Blockaden lösen. Sonderformen sind die Lymphdrainage, um den Lymphfluss wieder zu aktivieren. Über die Fußreflexzonenmassage kann der gesamte Körper therapeutisch und diagnostisch erreicht werden. Die biodynamische Massage hilft bei der Verarbeitung emotionaler Konflikte um den kraftvollen Lebensfluss wieder herzustellen.

bezeichnet eine bestimmte Massage der Wirbelsäule die von Herrn Breuß entwicklelt wurde und besonders positiv auf die Bandscheiben wirkt. Sie wird gerne zusammen mit der Dorn-Wirbeltherapie angewendet.